Die Alles-Überwachung


Laut dieser Meldung soll ein RFID Implantat ab 2018 für jedermann in der EU Pflicht werden:

http://ralfkeser.wordpress.com/2014/01/19/chip-implantat-in-den-usa-ab-2016-fur-jeden-pflicht

Ein RFID Chip ist ein kleiner Funkempfänger kombiniert mit einem Sender, der auf ein Signal hin eine Kennung aussendet. Eine extra Energieversorgung benötigt er nicht, die Energie zum Senden wird aus dem empfangenen Signal gewonnen. D.h. jedes Gerät mit einem RFID Leser kann dann eine Person eindeutig identifizieren, sogar aus einiger Entfernung.

Das ist zum einen praktisch, weil die Kasse vor der man steht, schon weiß von welchem Konto sie abbuchen muss, und man dann das ganze Karten- und PIN-Gefummel los ist. Allerdings ist man damit auch auf Schritt und Tritt verfolgbar, weil wie die Kasse auch jede Tür und viele weitere Geräte die ID empfangen können. Man wird nie mehr unbeobachtet sein. Schäferstündchen? Gibts nicht mehr. Notlüge weil die Party länger ging? Gibts nicht mehr. Das wann und wo eines Jedermann wird verfolgbar, immer und überall.

Zugegeben, viele Leute lassen das heute schon ein wenig zu, indem sie ihr Handy die ganze Zeit eingeschaltet haben. Aber mit den RFIDs wird es noch persönlicher und genauer. So ein Implantat kann man eben nicht irgendwo ablegen oder ausschalten, wenn man der Überwachung für einige Zeit entschlüpfen möchte.

Da man über die ID identifizierbar ist, hat ausserdem jeder, der auf die Datenbank Zugriff hat (oder sich Zugriff verschafft hat) die Möglichkeit wildfremde Menschen auf der Strasse zu identifizieren, und sich über ihren Kontostand und die Krankenakte Auskunft zu holen – oder eben über all das was in den Datenbanken an Informationen über diese Person gesammelt ist. Das ist für Lebens-, Unfall- Berufunfähigkeits- usw. Versicherer superpraktisch, natürlich auch für jedes Kreditinstitut. RFID Leser sind keine Geheimtechnologie, sondern jeder kann sie kaufen und benutzen.

Achtung, Ironie und Zynismus voraus!

Natürlich wird die zentrale Datenbank absolut sicher, und wir wissem ja, solche Datenbanken sind in der Vergangenheit praktisch nie geknackt worden. Naja beinhahe, aber das waren ja alles Kleinigkeiten, die Millionen Kreditkartendaten, die da ab und zu abgegriffen worden sind. Das passiert sicher nicht noch mal. Ehrlich.

Die Datenbank ist also absolut sicher, und vor dem Staat muss man ja keine Angst haben, der passt ja auf uns auf. Außer man landet aus Versehen, oder durch böse Absicht eines netten Mitmenschen auf der Terror-Liste, dann wird die nächste Selbstschussanlage (die zu unserer Sicherheit dann an jeder Kreuzung installiert werden wird) nach Empfang unserer ID die Welt von einem Terroristen befreien. Glück hat, wer gleich tot ist, und nicht zum Folterverhör kommt. Mit Terroristen kennen die Sicherheitskräfte keinen Spass.

Unglaublich. Ich bin doch nicht jemandes Besitz, so dass man mir so in Gerät einpflanzen darf! Ich hoffe schwer, dass das nicht kommt sonst leben wir bald in einer Welt wie Shadowrun.

Chip zerstören, herauschneiden oder abschalten hilft auch nicht, weil vermutlich bald alle möglichen Geräte nur noch funktionieren, wenn ein Mensch mit Chip davor steht (über den Chip wird ja abgerechnet), und auch der nette Polizist auf der Straße wird einem dann sagen, man solle sich doch bitte einen neuen Chip einsetzen lassen, auf der Wache ist schon jemand mit DNA Analysator zur Identifikation und dem passenden Gerät zum Einsetzen eines neuen Chips. Falls nicht, muss man zur Sicherheit in Schutzhaft, bis der Experte eingetroffen ist.

Dann werden gestohlene oder gefälschte Chips die einzige Möglichkeit sein, sich der Alles-Überwachung zu entziehen – zumindest soweit, dass man dann eine Scheinidentität hat. Leider ist die aber auch wieder verfolgbar, zu dumm. Ausser man wechselt den Chip alle paar Stunden. Bäh, Zukunft 😦

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s