Schlagwort-Archive: Depression

Manisch-Depressiv oder so …


Es ist wieder mal typisch, und wieder mal typisch dumm gelaufen. Nach einer Phase fast unglaublicher Aktivität kam der Einbruch. War abzusehen, hatte sich praktisch schon angekündigt als es immer schwerer wurde, eine einigermassen sozialverträgliche Laune zu halten.

Dann das typische Problem – schlechte Laune, seelischer Durchänger, nix was den Narzißmus ausgleichen könnte, dann zwei Fragen in einem Forum, zwei Antworten die mich verletzt haben, Streit als Folge. Bäh.

Wieder mal verbrannte Erde, zumindest emotional.  Ich werde die Diskussionsfäden nicht mehr weiter verfolgen, um Abstand zu gewinnen.

Dumm das. Nicht das erste mal, und vermutlich auch nicht das letzte mal, weil in den schlechten Phasen die schwierigen Seiten meiner Persönlichkeit voll durchschlagen.

Strategie: Abwarten bis es wieder besser wird, und Konflikte oder alles was Konflikte auslösen könnte, bis dahin meiden. Blöderweise ist mir auch noch langweilig, weil ich keine Energie für irgendwelche Aktivitäten habe, und so alles was ich sonst so in meiner Freizeit mache plötzlich weggebrochen ist. Langeweile und schlechte Laune ist eine saublöde Kombination.

Grummel.

Warten auf bessere Laune.

 

 

Advertisements

Hände des Alters


Ich glaube man kann getrost sagen, dass ich das Älterwerden hasse. Als Kind konnte ich springen und hüpfen wie ich wollte, jetzt ist es ein Dreieck von Anstrengung, Schmerz und Verletzungsgefahr. Ich trainiere und ich bin leistungsfähig, aber es wird immer schwerer. Der Boden wird ferner, Gegenstände anzulegen oder aufzuheben wird zur Mühe. Alles Mögliche schmerzt aus allen möglichen Gründen. Ich erinnere mich, dass es andere Zeiten gab. Hände des Alters weiterlesen

Schon wieder September


Dieses Jahr verging rasend schnell bislang, und es ist schon wieder September. Manchmal wundere ich mich, wo all die Zeit hin ist, manchmal habe ich das Gefühl ich hätte nichts geschafft. Auf der anderen Seite ist da der Garten, der sicher große Fortschritte gemacht hat in diesem Jahr, und auch in der Wohnung konnte ich das eine oder andere in Ordnung bringen. Leider scheine ich vieles zu vergessen, sobald es erledigt ist, und die Zeit ist in der Erinnerung dann einfach weg.

Schon wieder September weiterlesen

Wieder der alte sein …


Ein Blog-Beitrag ist mir heute ins Auge gefallen, und hat mich berührt:

http://sorgenschaukel.wordpress.com/2014/08/12/ofter-denk-ich-ich-will-dass-er-wieder-der-alte-ist/

Das ist schön geschrieben und aus Sicht von jemand, der selbst an depressiven Phasen leidet, auch sehr richtig – also z.B. die Punkte an denen man nicht helfen kann, und besser zuhört als Vorschläge zu machen, weil der Kranke die Vorschläge nicht annehmen, oder gar umsetzen kann. Und schlimmer noch, aus Sicht es Kranken – also meiner – wenn man darauf dann gesagt bekommt man will nicht, während man doch wollte aber nicht konnte. Wieder der alte sein … weiterlesen