Ich verstehe das nicht mit dem Öko-Saatgut


In der letzten Zeit wird immer häufiger Öko-Saatgut angeboten. Ich verstehe nicht, was für einen Vorteil das gegenüber normalem Saatgut haben soll.

Selbst ein schwer verseuchtes Samenkorn wird nur noch winzige Spuren in der fertigen Pflanze hinterlassen, wenn die Gifte nicht schon komplett ausgeschieden oder abgebaut worden sind, bis die Pflanze erntereif ist. Die Masse des Samenkorns ist im Vergleich zu den geernteten Früchten, oder der Pflanze an sich, einfach zu gering, um einen nennenswerten Einfluss zu haben. Eine Pflanze nimmt aus unserer verseuchten Luft, Regen und Böden sicher ein mehrfaches an Schadstoffen auf, als sie aus dem Samenkorn mitbekommen könnte.

Ähnlich ist es mit der Gewinnung des Saatguts. Im Gegensatz zum Ertragsanbau von Pflanzen benötigt man für die Saatgutgewinnung nur relativ wenige Pflanzen, bzw. wenig Fläche, und da die Pflanzen bzw. deren  Früchte nicht direkt in den Handel kommen, muss auch nicht so sehr auf makellose Anmutung geachtet werden, wie im Ertragsanbau. D.h. ein Betrieb der an Gewinn interessiert ist, wird allein schon der Wirtschaftlichkeit wegen so wenig Dünger und Pflanzenschutzmittel wie möglich einsetzen, wobei wie schon gesagt, der Bedarf auch geringer ist als wenn die Pflanze bzw. deren Früchte direkt für den Handel bestimmt sind, und über das Aussehen verkauft werden.

Ich finde keine vernünftigen Argumente für Öko-Saatgut. Ausser, dass eben aus Prinzip Öko sein muss, weil, Öko.

Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen, was die Vorteile von Öko-Saatgut sind?

 

Gegen das Aluminiumbashing


In der letzten Zeit scheint Aluminium in immer mehr Artikeln für immer mehr Krankheiten verantwortlich gemacht zu werden.

Ich glaube, hier sollte differenzierter betrachtet werden.  Mir sträuben sich bei manchem Artikel nämlich die Haare, und ich möchte das ein wenig Aufklären, wann Aluminium unbedenklich, vielleicht sogar gut für uns ist, und wann nicht. Continue reading Gegen das Aluminiumbashing

Schweine für die Mülltonne gezüchtet


Es liest sich zuerst ganz harmlos – ein Drittel bis vielleicht auch die Hälfte aller Lebensmittel landen im Abfall. Ich dachte hier zuerst an altes Brot, verdorbenes Gemüse und Obst, das man in zu großen Mengen gekauft hatte, und das dann schneller verdarb als erwartet.

Aber die Statistik umfasst auch Fleisch. Und auch bei Fleisch ist die Wegwerfquote hoch, es kursieren Zahlen von 20 bis 30%. Continue reading Schweine für die Mülltonne gezüchtet

Temperaturausgleich


Ich weiß, es ist schwierig mich wettermäßig zufriedenzustellen. Zu warm (selten), zu kalt (häufig), zu wenig Sonne (sehr häufig) und zu viel Regen.

Die Wetterkontrolle aus den Sci-Fi Romanen hat es noch nicht in die Wirklichkeit geschafft, obwohl daran gearbeitet wird; die Berichte über die Wirksamkeit der Maßnahmen sind verwirrend, z.B. über die Versuche, Wolken zum Abregnen zu bringen, reichen die Ansichten von “wirkungslos” bis zu “funktioniert”. Continue reading Temperaturausgleich

Flöhe Hüten


Viele meiner früheren Versuche, Computerspiele zu basteln scheiterten auch daran, dass es für mich als Entwickler irgendwann langweilig wurde – dass ich die Spiele nach manchmal jahrelanger Entwicklungsarbeit nicht (mehr) spielen mochte, und es dann ab einem bestimmten Punkt eigentlich keinen Grund mehr gab, daran weiterzumachen – ausser die Hoffnung auf etwas Ruhm, die sich aber regelmässig in nichts aufgelöst hat. Continue reading Flöhe Hüten

Neues, Altes und Gedanken darüber

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 36 Followern an