Schlagwort-Archive: Baum

Ein Baum im Glaswürfel v2


Man sagt, die Rechenleistung aktueller Computer verdoppelt sich alle zwei Jahre. Leider nicht die der bereits verkauften Geräte, aber wenn man die jeweils aktuellen Angebote vergleicht, dann kommt man zu der Regel.

Grob 4 Jahre ist es her, dass ich die Grafik eines Baumes im Glaswürfel beiseite gelegt habe, weil mein Computer damals einfach nicht in der Lage war, ein höher aufgelöstes Bild davon zu berechnen.

Seitdem hat sich nicht nur die Hardware weiter entwickelt, auch der Raytracer hat Updates bekommen und ich habe dazugelernt, wie man solche Szenen effizient kodiert- also so, dass der Computer die Szene effizient berechnen kann. Und so gibt es den Baum jetzt in der 2018er Version:

Baum im Glaswürfel 18-2
Baum im Glaswürfel 18-2

Technisch besser, aber die alte Version hatte auch ihren Charme. Nostalgie?

Werbeanzeigen

Prozedurale Pflanzensynthese, Bäumchen Teil 2


Wie schon geschrieben, war ich mit den bisherigen Bäumchen nicht so recht zufrieden. Zuerst hatte ich die Blätter im Verdacht, aber die Korrektur der Winkel erbrachte zunächst eher eine Verschlechterung, weil meine Annahmen zum Sonnenstand und wie die Pflanzen ihre Blätter ausrichten nicht ganz richtig waren.

Vor der zweiten Änderung hatte ich mich eine Zeitlang gedrückt, weil ich annahm es ist viel Arbeit und der Effekt sei nicht so groß, dass es sich lohnt. Aber letztendlich habe ich mich dann dazu durchgerungen und das Skript erweitert, so dass es nicht nur Äste sondern auch Wurzeln erzeugt. Diese werden zwar an der Erdoberfläche für die Darstellung abgeschnitten,  aber der Wurzelansatz bleibt sichtbar.

Die neuen Bäumchen gefallen mir jetzt besser.

Prozedural erzeugte Bäumchen mit Wurzelansatz
Prozedural erzeugte Bäumchen mit Wurzelansatz

Das Skript erzeugt zwar immer noch einige Ausreißer, aber viele der Bäume sehen zumindest für meinen Geschmack richtig gut aus.

Prozedural erzeugte Bäumchen mit Wurzelansatz
Prozedural erzeugte Bäumchen mit Wurzelansatz

Die verbesserten Bäumchen habe ich auf opengameart.org als Creative Commons veröffentlicht:

http://opengameart.org/content/isometric-small-trees

Die neuen sind die Bilder mit „roots“ im Dateinamen.

 

 

Prozedurale Pflanzensysnthese, Bäumchen


Langsam komplettiert sich die Sammlung meiner prozeduralen Pflanzen. Nach den Stauden und Büschen, den Blattpflanzen und den Gräsern sowie dem Schilf habe ich jetzt auch Scripte für kleine Bäume.

Prozedural erzeugte Bäume
Prozedural erzeugte Bäumchen

So ganz zufrieden bin ich noch nicht, vor allem die Anordnung und Stellung der Blätter könnte besser sein.  Hier ein weiterer Versuch mit einer anderen Blattanordnung (und einem blattlosen Exemplar). Ich denke jedoch, das geht aber immer besser. Mal sehen, ob mir dazu noch eine Idee kommt.

Prozedural erzeugte Bäumchen
Prozedural erzeugte Bäumchen

Eine Auswahl der Bäumchen habe ich auf opengameart.org als Creative Commons veröffentlicht:

http://opengameart.org/content/isometric-small-trees

Wenn man das Laub weglässt, kommt die verbogene und verzweigte  Struktur der erzeugten Bäume schön deutlich zum Vorschein:

Bäume ohne Laub
Bäume ohne Laub

Auch eine Auswahl von Bäumchen ohne Laub habe ich auf opengameart.org als Creative Commons veröffentlicht:

http://opengameart.org/content/isometric-dead-trees

Diese können entweder als Winteransicht für schneefreie Regionen und Zeiten dienen, oder auch als abgestorbene Bäume.

Als nächstes kämen jetzt ausgewachsene Bäume, aber nach ein paar ersten Tests scheint es, als wären ältere Bäume nicht einfach nur „größere“ Bäume, sondern auch etwas unterschiedlich in der Struktur, vor allem haben sie viel mehr und feiner verzweigte Äste, dazu gebrochene oder von der Schneelast im Winter heruntergebogene Äste. Das wird eine Herausforderung, nicht nur für mich beim Entwurf, sondern auch was Speicherplatz und Rechenleistung meines Computers angeht.

Bäumchen mit Kunstschnee


Vor langer Zeit hatte ich mich schon einmal an einem kleinen Baum als Winterdekoration versucht:

https://gedankenweber.wordpress.com/2014/01/14/the-frosted-tree/

Jetzt habe ich es noch mal versucht, wieder mit durchwachsenem Ergebnis. Einmal bei Tageslicht:

Bäumchen
Bäumchen

und bei Kunstlicht:

Bäumchen
Bäumchen

Abgesehen davon, dass die Fotos leicht verwackelt sind, bich ich mit dem Schnee auch nicht ganz glücklich. Nächstes mal teste ich das doch mit dem Puderzucker. Der müsste feiner und kristalliner wirken.