Malus, der böse Apfel?


Der Apfel ist nicht mein Lieblingsobst, aber ganz unzweifelhaft eine gute und nützliche Frucht. Ich glaube, in Deutschland ist er sogar das Obst Nummer Eins im Anbau.

Vor einiger zeit habe ich gelernt, dass der Apfel auf Lateinisch „Malus“ heißt. Als Adjektiv bedeutet „malus“ böse oder schlecht, als Hauptwort eben Apfel oder allgemeiner, Obstbaum.

Ich frage mich, wie der Apfel zu seinem schlechten Namen gekommen ist. Malus, der böse Apfel? weiterlesen

Apfel-Flammkuchen


Manchmal kommt mir mein Blog vor wie eine Wundertüte – man weiss nie was drin ist. Aber es ist spannend, zu sehen wie sich meine Interessen mit der Zeit wandeln, selbst für mich.

Ich glaube, das Thema Kochen gab es bislang noch nicht. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich meist keine Zeit zum Kochen habe, besser gesagt, andere Dinge scheinen mir wichtiger und ich investiere die Zeit lieber in andere Tätigkeiten und lasse liefern. Apfel-Flammkuchen weiterlesen

Topfsalat als Beitrag zur Welternährung


Landwirtschaftlich nutzbare Ackerfläche ist knapp, zumindest wenn man das Verhältnis der Anzahl der Menschen auf der Erde zu den nutzbaren Flächen betrachtet.

Städte scheinen auf den ersten Blick wenig Nutzflächen für den Ackerbau zu bieten, aber manchmal ist es die Summe kleiner Dinge, die insgesamt überraschend groß sein kann. Topfsalat als Beitrag zur Welternährung weiterlesen