Schlagwort-Archive: Reparaturplattform

Reparaturplatform v3.21


Eine hab‘ ich noch“ hatte ich Ende letzten Jahres getitelt, und eine neue Version der Reparaturplattform veröffentlicht. Das ist inzwischen ganz sicher das 3D Werk, in das ich die meisten Stunden versenkt habe. Vor zwei Wochen hat es mich wieder gepackt, und ich habe versucht das ganz noch mal etwas zu verbessern. Mehr Details, mehr Effekte.

Eine mobile Reparaturplattform für beschädigte Raumschiffe
Reparaturplattform v3.21

Leider liegt die Zeit, um die Szene in voller Auflösung zu rechnen, inzwischen bei ca. 24 Stunden auf meinem Rechner (4 Kerne, 8 Threads), so dass ich hier jetzt auch rein technische Grenzen erreiche.

Da ich Sorge äusserte, dass PovRay nicht mehr weiter entwickelt werden könnte, wurde mir im Forum empfohlen, etwas Werbung dafür zu machen. Also hier:

„Diese Szene wurde mit PovRay 3.8.0 erstellt: http://www.povray.org

3.8.0 ist noch in der Entwicklung, ich habe meine Version aus dem Quellcode auf Github compiliert. Und eine Warnung vorab für alle, die jetzt neugierig geworden sind – PovRay ist ein Werkzeug, das keine grafische Oberfläche zur Szenenerstellung mitbringt. Ich bin von der Historie her Programmierer und habe keine Schwierigkeiten damit eine solche Szene per Text zu „programmieren“ und mir das im Kopf vorzustellen wie es aussehen wird, aber für viele dürfte das ein Killer-Kriterium sein.

Eine hab‘ ich noch – Reparaturplattform v3.11


Letzte Woche ist endlich mein Blender Buch eingetroffen. Ich benutze bislang Povray, möchte mich aber auch in Blender einarbeiten, weil das im Moment die am weitesten verbreitete kostengünstige 3D Software ist.

Das Buch hat auch ein Kapitel über „Lichtdesign“ und weil die meiste Kritik an der Reparaturplatform sich auf die Beleuchtung bezog, dachte ich in fange damit mal an. Netterweiße ist das Kapitel unabhängig vom verwendeten Werkzeug und die Ideen ließen sich 1:1 auch auf Povray anwenden. Hier das Ergebnis.

Reparaturplattform v3.11
Reparaturplattform v3.11

Zum Vergleich die vorige Version:

Reparaturplattform v3.8
Reparaturplattform v3.8

(Die Versionen 3.9 und 3.10 habe ich nicht veröffentlicht)

Ich tue mir schwer mit der Bewertung. Die neue Version ist beleuchtet wie in einem Fotostudio. Das Licht zeichnet alle Details klar und deutlich.

Die vorige Version war mehr das, was ich als „realistisch“ für den Weltraum hielt, aber schon mit Kompromissen, was die Schatten angeht – meines Wissens nach sind Schatten im Weltraum meist komplett schwarz, aber das zerstört den visuellen Eindruck, und so hatte ich es mit „sehr dunkel“ statt „komplett schwarz“ versucht.

Eigentlich gefällt mir die neue Version gut, aber so wahnsinnig viel besser, wie es das Kapitel zunächst hoffen lies, ist sie nicht.

Ob ich jemals mit der Szene fertig werde? Ich habe schon wieder einige Details entdeckt die ich verbessern möchte …

 

Reparaturplatform … 37?


Vielleicht habe ich mich verzählt, so richtig glauben kann ich es nicht, dass ich von der Reparaturplatform schon 36 Versionen veröffentlich habe. Aber es waren einige, und immer wieder denke ich, ich muss das Modell noch mal etwas verbessern. Oft genug dann allerdings mit minimalem Effekt, wenn ich an die Zeit denke, die ich da investiere und dann die jeweils neue Version mit der vorigen vergleiche.

Reparaturplattform v3.7
Reparaturplattform v3.7

Unlängst habe ich auch ein neues Wort gelernt – Trossschiff. Ich frage mich, ob das ein besserer Ausdruck wäre als „mobile Reparaturplattform“? Es wäre dann ein Trossschiff, das neben der Versorgung auch gleich Wartung und Reparatur übernehmen kann.

Mobile Reparaturplattform für Raumschiffe


Es gab schon mal einen Artikel hier im Blog,  „Reparaturplattform Final„, aber kürlich bekam ich einige Tips eines Profis in 3D Grafik und habe die Szene noch mal überarbeitet.

Mobile Reparaturplattform
Mobile Reparaturplattform

Ich würde sagen, deutlich besser als die vorige Version, aber immer noch nicht das beste 3D Werk von mir.

Reparaturplattform Final


Als letzten Schritt für die Reparaturplattform wollte ich noch einige Astronauten auf dem Landedeck. Da sie im Originalmaßstab sehr klein sind, dachte ich, ein ganz einfaches Modell sollte reichen, aber dann wurde es doch etwas detaillierter.

Astrounautendummy
Astrounautendummy

Hier dann die endgültige Fassung. Die Astronauten sind volle zwei Pixel groß! Gratulation, wer sie ohne Lupe findet 😉

Reparaturplattform v2.5
Reparaturplattform v2.5

Aber immerhin, es gibt jetzt auch einige Techniker und Ingenieure dort, falls einer der Roboter mit seiner KI nicht weiter kommt.

Im Moment fehlen mir jetzt sowohl Motivation als auch Ideen für weitere Arbeiten an der Plattform, vermutlich versuche ich mich erst einmal an etwas anderem.