Nicht nur der Mensch gestaltet seinen Lebensraum


Auf und in uns leben zahlreiche Mikroorganismen, bei einem gesunden Menschen ging man bislang davon aus, dass sie harmlos sind. Die weniger harmlosen und oft nur temporären Bewohner wurden gemeinhin als Krankheitserreger bezeichnet.

Interessant ist, dass zumindest im Falle von Mäusen auch die „harmlosen“, also nicht krankheitsauslösenden, ganz alltäglichen, Bewohner das Verhalten ihres Wirtes deutlich beeinflussen:

Die McMaster-Gruppe suchte zuerst im Mausmodell nach Antworten. Für die im Jahr 2011 veröffentlichte Arbeit übertrug das Team Proben der Darmflora zwischen verschiedenen Mäusestämmen, und wie sich zeigte, wurden hierdurch auch stammspezifische Verhaltensweisen weitergegeben.

Laut Berciks Daten werden relativ schüchterne Mäuse neugieriger, wenn sie das Mikrobiom von abenteuerlustigeren Mäusen erhalten. „Das ist doch erstaunlich. Die Mikroorganismen scheinen wirklich das Verhalten ihres Wirts zu bestimmen, und zwar ziemlich deutlich“

Quelle: http://www.spektrum.de/news/die-darm-hirn-achse/1378268

Krankheiten wie Tollwut beeinflussen das Verhalten sehr stark, machen das Opfer Agressiv und beißwütig, so dass der Erreger über den Speichel an weitere Opfer weitergegeben wird.

Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Tollwut

Auch bestimmte Parasiten, z.B. bei Wasserschnecken vorkommende Würmer bringen die Schnecken dazu, sich an der Wasserobefläche auufgzuhalten und sich als Vogelfutter zu präsentieren (weil der Wurm nur im Vogel sich weiter entwickeln kann – der Parasit braucht den Wirtswechsel).

Dazu habe ich keine gute Quelle, nur dieses: https://www.youtube.com/watch?v=EWB_COSUXMw

In dem verlinkten Artikel geht es darum, ob auch beim Menschen Angstprobleme, Depressionen u.a. von seinen Bewohnern beeinflusst oder gar ausgelöst werden.

Quelle: http://www.spektrum.de/news/die-darm-hirn-achse/1378268

Kurz: Genaues weiss man noch nicht, aber es gibt Hinweise, dass der Mensch gar nicht so selbstbestimmt ist, sondern neben seiner Umwelt auch von seinen Bewohnern beeinflusst wird. Und das nicht nur von den klassischen Verdächtigen wie Krankheitserregern und Parasiten, sondern auch von den „normalen“ Bewohnern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s