Übungen mit Wasserfarbe


Als letzte Szene mit Narf, die ich noch zeichnen wollte, stand noch ein weiterer Versuch von ihm an, eine neue Geschäftsidee auszuprobieren. Als Insektenfresser ist ein Job als Kammerjäger nicht nur wegen der Bezahlung interessant, sondern auch wegen der Snacks.

Kammerjäger Narfinator
Kammerjäger Narfinator

Und da er Insekten riechen kann, findet er sie alle!

Seit einiger Zeit denke ich darüber nach, ob ich mich auf traditionelle Malerei mit Farbe und Papier konzentrieren soll, oder lieber das Zeichnen am Computer üben. Die Frage ist immer noch offen, aber die Zeichnung mit Narf als Kammerjäger bot sich an, um mal wieder mit Wasserfarben zu arbeiten.

Narfinator in Wasserfarben
Narfinator in Wasserfarben

Wasserfarben sind erstaunlich knifflig. Von so kleinen Ärgernissen, dass es vorkommen kann, dass der Pinsel Pigment vom Papier aufnimmt statt neues aufzutragen, und damit die Stelle heller statt dunkler wird, bis hin zu der Frage, wie man große Flächen wolkenfrei mit Farbe füllt, gibt es vieles, was ich noch lernen und üben muss.

Grün war vielleicht auch nicht die ideale Farbe für Narf, aber ich hatte die Smaragdeidechsen im Kopf als ich begonnen habe – ob ich das gleiche noch mal mit rot-violett probiere ist fraglich, aber im Moment scheint mir das eine bessere Farbgebung für Narf zu sein. Vor allem da er ein Feuer-Typ Zwergdrache ist. Und der Koffer hat einen Glüh-Effekt bekommen, der auch nicht beabsichtigt war …

Aber tendenziell ist mir die Arbeit mit Papier, Bleistift und Farbe lieber als das digitale Zeichnen. Vor allem, weil ich beim Zeichnen gerne im Schneidersitz auf dem Boden sitze, mit dem Zeichenbrett auf den Knien und meinen Malutensilien um mich herum. Der Computer zwingt mich an den Schreibtisch – mit einem größeren Schreibtisch, mit Platz für das Grafiktablett, und einem größeren Bildschirm wäre es vermutlich sogar machbar, aber mit meiner momentanen Ausrüstung liegt das Zeichnen am Computer irgendwo zwischen unhandlich und unbequem.

 

Advertisements

Wählbare Hautfarbe


Eventuell können wir unsere Hautfarbe bald auf Wunsch anpassen, von Weiss über Beige und Braun bis Schwarz.

Zitat:

What scientists have discovered is a small molecule that may be able to stimulate the darkening of human skin, without exposing it to potentially harmful UV radiation. This involves inhibiting an enzyme called Salt Inducible Kinase (SIK), which naturally suppresses pigmentation. By inhibiting it, pigment synthesis is instead stimulated.

Quelle:
http://www.foxnews.com/tech/2017/06/15/scientists-may-have-found-way-to-tan-skin-without-exposing-it-to-uv-rays.html

Sobald ein Weg gefunden ist, die Konzentration dieser Substanz in der Haut zu kontrollieren, sollte es relativ einfach sein, die Haut aufzuhellen oder abzudunklen, auch wenn der Artikel sich auf das Abdunkeln konzentriert.

Die eigentliche Studie: http://www.cell.com/cell-reports/abstract/S2211-1247(17)30684-8

Brombeeren mit Nutella-Milch


Es ist Brombeersaison im Garten, und ich war am Experimentieren, was ich damit alles machen kann. Hier eines meiner Experimente, schmeckt lecker.

  • 200g Brombeeren
  • 200ml Milch
  • 1/2 – 1 EL Nutella
  • Zucker oder Süßstoff

Da die Brombeeren aus dem Garten sind, spüle ich sie ich kurz in einem Sieb mit klarem Wasser. Vielleicht bin ich auch nur paranoid, i.A. wird ja empfohlen Beeren nicht zu waschen.

Die Milch mit dem Zucker und dem Nutella wird dann auf kleiner Hitze erwärmt, bis sich das Nutella löst.

Die abgetropften Beeren kommen in eine Müslischale und werden dann mit der heißen Nutella-Milch übergossen. Lecker 🙂

Die Mengen an Beeren und Milch habe ich geschätzt, d.h. es kann auch ein bischen mehr oder weniger sein. Zucker bzw. Süßstoff je nach Gusto dosieren. Das Nutella ist auch schon süß, d.h. manch einer braucht vermutlich gar keinen Extrazucker.

PS: Funktioniert auch gut mit Erdbeeren.

 

Lesetipp: Alkohol als Gedächtnisstütze


Interessant: Alkoholische Getränke, nach dem Lernen genossen, verbessern die Erinnerung an das Gelernte am Folgetag:

https://arstechnica.com/science/2017/08/booze-boosts-the-brains-ability-to-remember-info-learned-before-drinking/

Noch kurioser: Lernen unter dem Einfluss von (vermutlich nicht zu viel) Alkohol funktioniert in etwa so gut wie das Lernen im nüchternen Zustand.

Na denn, Prost!

 

Narf der Zwergdrache, Illustrationen aus dem Taverne & Laden RP


Nachdem die Geschichte um den Stählernen Säbelzahn sich totgelaufen hatte, beschlossen wir, eine bislang nur bruchstückhaft skizzierte Welt weiter zu entwickeln. Es begann mit einer Taverne in einer kleinen Siedlung, irgendwo und irgendwann zwischen der Erfindung der Dampfmaschine und der Elektrizität.

Narf der Zwergdrache, Illustrationen aus dem Taverne & Laden RP weiterlesen

Ein Wägelchen


Am Wochenende hatte ich tatsächlich etwas Zeit und auch Energie, um mal wieder an einigen Grafiken zu basteln. Diesmal ein altertümliches, hölzernes Fuhrwerk.

Hölzernes Fuhrwerk
Hölzernes Fuhrwerk

Im einem Spiel könnte es dann so aussehen – hier eine Montage mit einem Bildschirmfoto aus meinem  „Juwelensuche“ Projekt:

Beispiel im Spiel, Montage
Beispiel im Spiel, Montage

Das Fuhrwerk in  16 isometrischen Ansichten und transparentem Hintergrund habe ich auf opengameart.org als Creative Commons veröffentlicht:

https://opengameart.org/content/isometric-simple-wooden-cart

Die Zukunft piepst uns was


Mir scheint, unsere elektrische Zukunft wird piepsig.

  • Das Netzteil meines elektronischen Bilderrahmens fiepst.
  • Eine meiner neuen LED Lampen fiepst.
  • Das Elektroauto des Nachbarn ein paar Häuser weiter fiepst bei langsamer Fahrt

Ja, ich weiss, das liegt an den getakteten Spannungswandlern und Leistungssteuerungen. Nein, ich glaube nicht, dass es hilft, das Piepsen in den Ultraschallbereich zu verlegen. Dann nervt man nur die Katzen, Hunde und all die andere Tiere, die hohe Frequenzen noch hören können.

Hoffentlich wird das noch besser, denn so mag ich die neue Technik nicht, auch wenn das Licht der LEDs sehr schön wäre, der Bilderrahmen ein Schmuckstück und das Auto umweltfreundlich. Aber zumindest die LED und den Bilderrahmen kann ich so nicht betreiben, das Gefiepe in der Wohnung nervt zu sehr.

Neues, Altes und Gedanken darüber