Wissen weitergeben …


Eine interessante neue Perspektive gibt es bei der Arbeit – ich darf einem neuen Kollegen die Grundlagen der Programmierung und des Software-Testens beibringen. Ich habe so etwas immer gern gemacht, aber es ist jetzt so irre lang her, dass ich richtig nervös bin vor meiner ersten Stunde als „Lehrer“.

Nachtrag: Auch wenn der Kollege viel zu höflich ist um Kritik zu üben, ich glaube meine Idee eine Entwicklung von funktionaler über prozeduraler zu objektorientierter Programmierung anhand der möglich Datenmanipulationien aufzuzeigen war nicht so der richtige Einstieg. Andererseits denke ich, Funktionen und Daten, egal wie man sie verpackt, sind das A und O der Programmierung.

Ich hoffe ich bekomme öfters solche Gelegenheiten. Erst wenn man versucht jemandem etwas beizubringen merkt man richtig, wo man selbst nicht genug weiss. Nächste Woche haben wir noch mal eine Sitzung geplant.

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Wissen weitergeben …“

  1. Es ist alles ziemlich Abstrakt, ich denke mal dass das ganze auf jeden Fall seine Zeit braucht. Wie viel Ahnung hatte der Kollege denn? Bei 0 zu starten ist immer hart, somal mal selbst auch schnell in ein Schema verfällt, in welchem man mit Fachwörtern um sich wirft als gäbe es kein morgen. Ansonsten kann man sich auch immer selbst Fragen, wie man eventuell Stoff besser rüber bringen kann anhand von Animationen, Präsentationen etc.

    Viel Glück und vor allem Freude! 🙂

    1. Danke. Ich glaube, ich habe nicht nur am Ziel vorbeigeschossen, ich glaube, ich hatte ein anderes Ziel im Kopf. Was ich versucht habe, war, dem Kollegen Konzepte der Programmierprachen (funktional, prozedural, objekt-orientiert) beizubringen, ganz unabhängig von konkreten Programmiersprachen, weil ich erst mal Grundlagen schaffen wollte, und diese Konzepte langlebiger sind als die eine oder andere Sprache, zudem Sprachübergreifend.

      Was notwendig und vermutlich auch erwartet worden war, wäre eine Kurzeinweisung in Java-Script gewesen, da der Kollege Test-Tools in Java Script scripten soll.

      Und wie so oft, nur weil man etwas (gut) kann, heist das noch nicht, dass man es anderen auch beibringen kann. Das findet man oft im Fußball, dass erwartet wird ein ehemals guter Spieler muss dann auch ein guter Trainer werden. Das klappt nicht immer.

      Der Kollege lernt jetzt Java-Script mit Youtube-Tutorials. Das funktioniert, aber ganz glücklich bin ich damit nicht. Java-Script bietet sehr viele Möglichkeiten, Fehler zu machen, das ist für Anfänger eigentlich keine gute Sprache. Aber es ist nun mal was wir verwenden müssen.

      Fachbegriffe, glaube ich, waren nicht so sehr das Problem, eher dass ich nicht gewohnt bin diese Themen auf Englisch zu erklären.

Schreibe eine Antwort zu webtilitysoftware Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.