Ladenhüter statt Abenteurer


Üblicherweise funktioniert mein Gedächtnis gar nicht schlecht, aber ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, ob ich hier im Blog schon mal über diese Idee geschrieben hatte …

In den meisten (Computer-) Rollenspielen übernimmt der Spieler die Rolle eines Abenteurers. Oft gibt es in diesen Spielen Läden, in denen der Spieler Ausrüstung erwerben kann.

Schon seit einiger Zeit geistert die Idee in meinem Kopf herum, hier einmal die Rollen zu tauschen, und den Spieler einen Händler spielen zu lassen. Letzten Sommer habe ich dann auf opengameart.org eine Diskussion zu dem Thema gestartet.

https://opengameart.org/forumtopic/need-game-design-help-with-shopkeeper-type-game

Die Entwicklung des Projekts ging langsam aber sie lief relativ gut. Ein kleineres Projekt, das tatsächlich die Chance hat, als Ein-Mann-Projekt auch fertig zu werden, vor allem, da ich viele Grafiken aus meinem vorigen „Juwelensuche“ Projekt wiederverwenden kann. Leider kam dann wieder einmal eine psychische Krise und eine lange Phase langsamer Erholung, und das Projekt lag vorerst mal auf Eis.

Inzwischen fühle ich mich wieder fit genug, daran weiterzumachen. Zumindest fühlte ich mich inspiriert, an besseren Grafiken für den Laden zu arbeiten, und habe zwei Designs entworfen. Zum einen einen Laden in einem Blockhaus:

Laden im Blockhaus
Laden im Blockhaus

Und einen Laden in einem aus Ziegeln oder Steinen gemauerten Haus:

Laden in Ziegelgebäude
Laden in Ziegelgebäude

Da ich den Laden im Blockhaus als zweiten angegangen bin, hat er bessere Grafiken für die Ladentheke und noch ein Holzfass ald Deko. Die Idee dabei ist, dass der Spieler als Händler nach und nach in bessere Gegenden der Stadt umziuehen kann, d.h. auch in höherwertige Gebäude, die mehr Miete kosten. Eine bessere Ladeneinrichtung soll dabei mehr Kunden und zahlungskräftigere Kunden anlocken.

Im Moment bin ich daran, weitere Deko-Gegenstände wie den Besen und das Fass zu entwerfen, damit der Laden nicht ganz so leer wirkt. Ein Buch für die Aufträge/Lieferungen und eine Art Kasse stehen als nächsten auf meiner List.

Wenn dann tatsächlich mal Waren zum Verkauf stehen, dürften die Läden dann auch interessanter aussehen. Hier noch ein Test mit der alten Ladengrafik und einem magischen Waldhorn für Barden.

Waren im Regal
Waren im Regal

Mit dem Programmieren läuft es noch nicht so gut wie mit den Grafiken, aber ich denke, da komme ich auch bald wieder hin.

Advertisements

3 Kommentare zu „Ladenhüter statt Abenteurer“

  1. Erinnert mich irgendwie an Donald Ducks Playground auf dem C64 😀 Da musste man auch in einem Spielzeugladen arbeiten. Ich glaube, da ging’s aber nur ums Einschlichten von Waren^^

    1. Das Auffüllen der Regale wird einfach sein, ein Klick auf das Fach und dann die Auswahl der Ware aus der Lagerliste. Herausforderungen für den Spieler werden hier zuerst das Wirtschaften sein, also genug Einkommen zu erzielen, um die Miete für den Laden und den Einkauf neuer Waren leisten zu können, und später wird es Auftrage von Kunden geben, in der Art „Ich muss bis Donnerstag fünf neue Söldner ausrüsten und benötige dafür 5 Stück X, 10 Stück Y und 20 Z, sowie 3 A und 2 B“ – hier wird es dann spannend, vor allem wenn man die Waren noch gar nicht hat, und im Prinzip darauf wettet, dass man sie bis zum Termin beschaffen kann, um die Prämie zu bekommen. Das Risiko ist, dass man den Ruf des Ladens ruiniert, wenn man Kunden öfters dadurch enttäuscht, das man die Termine nicht halten kann.

      Um ein bischen Rollenspiel mit hineinzumixen, wird der Ladenbesitzer einige Fertigkeiten erwerben können, um in Verhandlungen mit Lieferanten und Kunden besser abzuschneiden, oder z.B. auch, um unbekannte Waren („magische Waffen“), die von Kunden angeboten werden, zu identifizieren, ohne die Hilfe eines Legendenkundigen in Anspruich zu nehmen (der sonst auch wieder Geld für seine Dienste haben möchte).

      Im Moment ist es erst mal ein Bastelprojekt. Ob es was wird, muss sich erst noch zeigen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s