Drogenrazzia im Flüchtlingsheim


Bislang habe ich die Berichte über Kriminalität im Umfeld von Flüchtlingsheimen immer als rechte Propaganda abgetan, aber gestern war ein Bericht in der Stuttgarter Zeitung über eine Drogenrazzia in einem Flüchtlingsheim.

Gesucht wurden 5 des Drogenhandels verdächtige Personen.  Kontrolliert wurden rund 100 Personen im Heim, gefunden wurden 3 der 5 Gesuchten, dazu eine Person die sich als einer der Gesuchten ausgeben hatte, es aber nicht war. Dazu wurden mehrere hundert Gramm Cannabis sowie größere Mengen Bargeld gefunden. Jetzt ist der Besitz von Bargeld kein Verbrechen, aber im Zusammenhang mit den gefundenen Drogen ein Hinweis, dass damit auch gehandelt wurde.

Ich verstehe das nicht. Sollten die Flüchtlinge nicht froh sein, endlich am Ziel ihrer Flucht zu sein, in Sicherheit und mit allem lebensnotwendigen versorgt? Ich hätte angenommen, dass eine gewisse Dankbarkeit oder zumindest Zufriedenheit da ist. Statt dessen werden einige davon kriminell, wobei gerade Drogenhandel ein Problem ist, das weitere Kriminalität anregt, Beschaffungskriminalität, um das Geld für den Drogenerwerb aufzutreiben.

5 von 100, das ist jetzt keine riesige Quote, aber ich hätte eher angenommen, dass Flüchtlinge sich zuerst mal besonders vorbildlich verhalten, damit sie von der örtlichen Bevölkerung besser akzeptiert werden.

Grummel. Einerseits tun die ehrlichen Flüchtlinge leid, die nun unter den Vorbehalten leiden müssen, die das Treiben der 5 im Umfeld des Heims gesät hat, andererseits hoffe ich, dass die Drogenhändler nach der Verurteilung umgehend ausgeweisen werden, und dem Staat nicht weiter zur Last fallen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s