Die guten, die schlechten und andere Bakterien


Neuen Forschungen zufolge ist der Mensch besiedelt. Von aussen und teilweise auch von innen. Besiedelt von zahlreichen Bakterienarten, die mit uns leben, ohne uns zu schaden, oder solchen, die für uns sogar nützlich sind. Manche sind passiv nützlich als Blockade gegen schädliche Baktieren, einfach indem sie die Räume besiedeln, so dass Krankheitserreger keinen Lebensraum finden, manche sind aktiv nützlich indem sie z.B. unsere Verdauung mit ihrem Stoffwechsel unterstützen.

Was mich jetzt wundert, ist, wie es unser Immunsystem schafft, die harmlosen und die nützlichen Bakterien von den schädlichen zu unterscheiden. Man hat mir beigebracht, dass alle körpereigenen Zellen eine Markierung besitzen, die dem Immunsystem signalisiert, dass sie keine Angriffsziele sind. Das ist der Grund warum Spenderorgane abgestoßen werden, wenn die Abstoßungsrekation des Immunsystems nicht medikamentös unterdrückt wird. Die Spenderorgane haben die passende „ich gehör dazu“ Markierung nicht.

Bakterien haben die „ich gehör dazu“ Markierung ebenfalls nicht. Insofern müsste unser Immunsystem alle Bakterien angreifen, weil sie als körperfremd erkannt werden. Dennoch werden viele Bakterien auf uns und in uns vom Immunsystem toleriert. Krankheitserreger werden jedoch bekämpft – und ich wundere mich wie unser Immunsystem es schafft, harmlose oder nützliche Bakterien von schädlichen zu unterscheiden … und ich habe keine Ahnung wo ich Antworten auf diese Frage finden könnte, deshalb schreibe ich hier darüber. Vielleicht kann mir jemand helfen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s