Ein Rücken gar nicht zum Entzücken


Seit etwa einer Woche hatte ich leichte Rückenprobleme. Ab und zu Schmerzen, aber es war auszuhalten und ich konnte damit umgehen.

Ich habe keine Ahnung was ich gestern falsch gemacht habe. Nach der Arbeit hatte ich noch Pläne, ich habe die alte Kartoffelhorde auseinandergenommen und in eine Art Regalbox umgebaut, Wäsche gewaschen, den Keller nach dem Umbau gefegt, und zu allerletzt noch eine Tomate ins Freie gepflanzt – vorerst nur eine weil das Wetter so unsicher ist, und ich dachte, wenn ich sie gestaffelt ins Freiland pflanze haben manche schon eine Chance auf mehr Sonne, aber eben auch die Gefahr, dass es  noch mal kalt wird.

Abschliessend habe ich noch etwas Gymnastik gemacht, gerade weil mein Rücken immer wieder Probleme macht – und dann, als ich das Abendessen bereiten wollte: Rückenschmerzen, die überall in den Brustkorb ausstrahlen, abwechselnd Frost und Hitzeempfindung und eine mördermässige Verspannung in der oberen Mitte des Rückens. Der Magen ist auch unglücklich, der wird ja auch von den Nerven in der Region gesteuert, und wenn die nicht funktionieren, mag der Magen auch nicht – nun ja, wehtun mag er, verdauen weniger.

So schlimm war es schon lange nicht mehr. Ich kenne das, irgendwo sind Nerven eingeklemmt oder gedrückt, was all die Fehlempfindungen auslöst, und die Muskulatur verspannt sich dann, weil die Nerven Schmerzen melden, die Verspannung tut dann aber nur noch mehr Weh. Ein Teufelskreis.

Viel mit Schlaf war in der Nacht nicht zu wollen.

Ich Frage mich nur, wie ist das passiert, ich bin mir nichts Bösem bewusst, das ich meinem Rücken gestern angetan hätte. Heute Morgen habe ich dann eine Schmerztablette genommen, damit geht es, und mit etwas Glück werden sich dann auch die verspannten Muskeln lösen, weil der Schmerz nachlässt, was dann weiteren Schmerz vermeiden hilft. Aber ich glaube, das war in meinem ganzen Leben das erste Mal, das ich Morgens schon eine Schmerztablette genommen habe. Normalerweise vermeide ich die Tabletten wenn es irgendwie geht, aber das war nicht mehr zum Aushalten.

Wenn Älterwerden so ist, dann finde ich älter werden doof.

Seit Anfang/Mitte Dreissig nehmen die Zipperlein zu. Manches ist mit Sport und Gymnastik wieder besser geworden, anderes wird einfach nur immer schlechter. Unlängst wollte ich eine Nähnadel einfädeln, und ich hab’s einfach nicht richtig gesehen. So wird das Einfädeln zum Geduldspiel. Nächste Woche habe ich jetzt einen Termin für einen Sehtest, vermutlich ist das die Altersfehlsichtigkeit, die jetzt zu den anderen Sehfehlern dazukommt.

*seufz*

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Ein Rücken gar nicht zum Entzücken“

  1. Rückenschmerzen können auch psychisch bedingt sein…
    Ein vermtutlich Achzigjähriger antwortete mir vor Kurzem auf die Frage, ob er Schmerzen habe, so lange es weh tut, weiß er, dass er noch lebt. Auch wenn ich diesen Galgenhumor erst mal schwer hinnehmen konnte, ist da wohl doch etwas dran. Gute Besserung wünsche ich Dir. Mir hilft da am besten der Arzt und jede Menge Ablenkung, am besten viele Gelegenheiten zum Lachen – wenn möglich.

    1. Bei den „normalen“ Rückenproblemen glaube ich auch an psychische Ursachen. Dazu kommt dann noch das Problem der sitzenden Tätigkeit am Computer, die für den Rücken auch Gift ist.

      Diesmal scheint aber ein Wirbel oder eine Bandscheibe knapp unterhalb der Schulterblätter ein Problem zu haben. Wenigstens strahlt der Schmerz nicht mehr in den Brustkorb aus, und es tut „nur noch“ der Rücken selbst weh. Das ist wesentlich besser auszuhalten.

      Mit dem Arzt will ich noch etwas warten, morgen ist sowieso Feiertag. Mit etwas Glück beruhigt sich die Sache von alleine wieder.

      Das Zitat „so lange es weh tut, weiß er, dass er noch lebt“ kenne ich, aber ich habe vergessen von wem es ursprünglich stammt.

      Danke für die Guten Wünsche. Heute ist es schon deutlich besser als noch Gestern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s