Männer möchten auch gut behandelt werden


Frauen haben im Leben nicht nur Nachteile, obwohl das in Diskussionen über Gleichberechtigung von Frauen immer wieder behauptet wird. Hier ein Beispiel, wie eine Waldarbeiterin berichtet, dass ihre Kollegen den Zorn von Passanten, denen es nicht gefällt, dass Bäume gefällt werden, ungefiltert abbekommen, während man auf sie als Frau Rücksicht nimmt:

Freundlicher zu Frauen
Freundlicher zu Frauen

Dürfte ich mir wünschen, auch als Mann ebenso freundlich behandelt zu werden? Immerhin hat man sich das nicht ausgesucht, als Mann geboren zu werden.

Advertisements

2 Kommentare zu „Männer möchten auch gut behandelt werden“

  1. bei Politessen sieht es bekanntlich anders aus, um nur ein Beispiel von vielen zu nennen… vielleicht können wir Menschen damit anfangen das Mann-Frau-Ding über Bord zu werfen und die Menschenwürde als solche zu pflegen? Ich finde nicht, das Männer generell benachteiligt sind. Schau mal was in Indien mancherorts los ist – Frauen trauen sich dort nur nachts sich ihrer Notdürfte zu entledigen, weil sie tagsüber hierbei Vergewaltigungen befürchten müssen. Ich selbst habe meistens weniger Geld verdient als meine Kollegen, obwohl ich besser ausgebildet bin und eine qualitativ ebenbürtige Leistung erbracht habe. Sei froh, dass Du ein Mann bist, Du musst Dich nicht mit einer ungewollten Schwangerschaft rumquälen, nicht mit Menstruationsschmerzen, nicht mit der Menopause, Du brauchst keine Angst zu haben, wenn Du Nachts alleine unterwegs bist, Du kannst Dich im Notfall schlagkräftig zur wehr setzen, da Du mehr Muskelmasse im Vergleich zum weiblichen Körper besitzt und brauchst nicht gegen den introjezierten Schönheitswahn anzukämpfen – keine Blasen und Hühneraugen an den Füßen, keine klebende, juckende Schminke im Gesicht, keine einklemmenden BH’s, keine Bein- und Achselhaarrasuren…
    Um die Nachteile des Daseins als Mannes beneide ich Dich allerdings auch nicht, allem voran der Zwang zur geschlechtskonformen Kleidungsweise und weiteren stereotypen Erwartungshaltungen, die bedient werden wollen. mfG Zoe

    1. „vielleicht können wir Menschen damit anfangen das Mann-Frau-Ding über Bord zu werfen und die Menschenwürde als solche zu pflegen?“

      Mir geht die Diskussion langsam auch auf den geist, und ich stimme zu, respekt und menschenwürde wären bessere Ansatzpunkte als das Aufzählen und Abgleichen von Nachteilen.

      Die Zustände in Indien sind eine Katastrophe, da hast Du recht. Ich muss sagen, bevor unsere Medien davon berichtet haben, hatte ich ein ganz anderes Bild von Indien und bin entsetzt, vor allem da sich nichts ändert obwohl die Fälle jetzt publik werden und sogar international Protest ausgelöst haben.

      Nicht alle Mäner sind groß und kräftig, und ich bin abends in einer leeren Strassenbahn auch schon mal von einem Betrunkenen bedroht worden, das war ziemlich der Horror. Ist für Frauen aber sicher schlimmer – etwas Angst ist aber auch für Männer mit dabei, und ich steige jetzt grundsätzlich in den vorderen Wagen wo der Fahrer eher etwas mitbekommt.

      Den „keine Haare“ Kult finde ich persönlich Unfug, zumindest seitdem es zu einem Zwang wird. Das hat inzwischen auch die Männer erreicht. Und ja, ich staune immer wieder was Frauen an unbequemer Kleidung erdulden (müssen). Das ist auch nicht richtig.

      Zurück zum Anfang – Respekt und Rücksichtname sind sicher die besseren Ideen. Ich glaube dass jedes Geschlecht seine eigene Bedürfnisse hat, und die „Gleichmacherei“ nicht immer zielführend ist. Ich halte die Diskussion so wie sie in manchen Fällen geführt wird sogar für schädlich, weil sie die Gräben vertieft anstatt Brücken zu bauen.

      Danke für Deinen Kommentar, Du bringst da viele gute Punkte auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s