Sprache als Spiegel – Handel und Tausch


Manchmal denke ich, die Sprache, die Verwendung der Worte kann uns viel über die inneren Befindlichkeiten der Menschen verraten.

Irgendwann müssen unsere Vorfahren angefangen haben, Waren zu tauschen. Und manch einer fühlte sich dabei getäuscht. So kam es nach einem solchen Handel dann öfters auch zu Händel.

Ich finde es interessant, dass sich „tauschen“ und „täuschen“ sowie „Handel“ und „Händel“ jeweils nur in den Punkten über dem Vokal unterscheiden. Ich bin nicht sicher, ob das Wortgeschichtlich so zu halten ist, wie es sich hier präsentiert, aber eine kuriose Sache ist es schon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s